piwik

Suche
Suche Menü

Plasmage

Blefaroplasma – Lidstraffung ohne OP

Auch bei Schlupflidern im Anfangsstadium ist es möglich, den Hautüberschuss mittels Plasmage ohne OP zu entfernen. Blefaroplasma stimuliert durch Mikrowunden an der Hauptoberfläche eine natürliche Regeneration der behandelten Haut. Durch Ausschüttung spezifischer Bausteine im Rahmen von Wundheilungsprozessen kommt es zur Straffung der Haut. Wir stimulieren also biologische Prozesse, wie sie bei jeder Verletzung der Haut (Kratzer, Schürfwunde) ablaufen. Durch die geringe Energie und die sterilisierenden Eigenschaften des Plasmas heilen die behandelten Hautstellen sehr schnell und in der Regel ohne Komplikationen.

Punktgenaue Hautbehandlungen

Störende Milien, Warzen oder Zysten im Gesichtsbereich können belastend sein. Mit Plasmage steht eine Technologie zur Verfügung, die einen Weg bietet, verschiedenste gutartige Male auf der Haut sicher und sanft zu entfernen.

Weitere Informationen

 

Anwendungsgebiete

  • Oberlidstraffung
  • Unterlidstraffung
  • Seitliche Augenfältchen, Krähenfüße
  • Oberlippenfältchen
  • Altersflecken
  • Warzen
  • Narben
  • Hämangiome
  • Zysten

Pluspunkte

  • Punktgenaue, sichere und präzise Behandlung
  • Lokale Anästhesie im Gesichtsbereich mit Anästhesiecreme oft ausreichend
  • Im Lidbereich lokale Anästhesie durch kleine Injektionen sehr hilfreich
  • Schnell sichtbare Ergebnisse
  • Keine Narben
  • Geringe Schwellungen auch bei Oberlidstraffungen
  • Kurze Ausfallzeiten
  • Sehr natürliche Ergebnisse
  • Auf Wunsch einfach zu wiederholen

Beratung und Terminvereinbarung

Unsere Mitarbeiterinnen werden gerne mit Ihnen einen Behandlungstermin vereinbaren. Sie erreichen uns telefonisch unter

0221 168 755 25.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei Plasmage® um einen kosmetischen Eingriff handelt, der von den Versicherungen nicht übernommen wird. Die Kosten erläutern Ihnen unsere Mitarbeiterinnen.

Info Plasmage
Behandlungsart:

Ambulanter Eingriff

Behandlungsdauer:

Abhängig von der zu behandelnden Fläche pro Lid circa 15 Minuten.

Betäubung:

Lokalanästhesie mit Creme oder Injektion, abhängig von den zu behandelnden Gesichtsbereichen.

Nachsorge bis zur Heilung:

Abhängig von der Anwendungsintensität bildet sich für 3 – 7 Tage Schorf im behandelten Areal, der natürlich abheilt. Eine passende Hautcreme zur Pflege wird empfohlen. Während der Abheilungsphase und nach der Behandlung mit Plasmage® sollte direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden.

Gesellschaftsfähig:

Abhängig von der Anwendungsintensität eingeschränkte Gesellschaftsfähigkeit für 3 bis  7 Tage nach der Behandlung.

Weitere Informationen:

Weitere Hinweise finden Sie im Flyer: „Plasmage® – Punktgenaue Hautbehandlungen mittels Plasma“ oder im Internet auf der Seite Plasmage®.